Ab in die Ferien – Minka und Hektor bleiben zu Hause

Sie sind hier: Home » BLOG » Hund » Ab in die Ferien – Minka und Hektor bleiben zu Hause

Es beginnt der Sommer, und gleich damit die Ferien- und Urlaubszeit. Alle bereiten sich auf die Urlaubsreisen vor, oder mindestens haben schon Ideen, wie sie diesen Sommer verbringen werden. Die Urlaubszeit ist leider für viele Haustiere nicht günstig. Viele von ihnen werden vor dem Urlaub abgegeben, in Tierheime gebracht und kehren nie wieder nach Hause.

haustiere, Katzen in den Ferien, im UrlaubJeder richtige Tierfreund weiß, dass er für sein Haustier volle Verantwortung trägt und verpflichtet ist, dem Tier ein würdiges und glückliches Leben unter seiner Obhut zu versichern. Und er weiß, dass man beim Planen des Urlaubs die Haustiere berücksichtigen soll. Zuerst müssen wir richtig einschätzen, ob wir unser Haustier mitnehmen können oder nicht. Viele Tiere ertragen Reisen schlecht. Wenn wir sehen, dass unser Tier z.B. während der Fahrt zum Tierarzt sehr gestresst und erschrocken ist, wäre es besser, ihm die Urlaubsreise zu ersparen. Was sollen wir dann machen?

Wir müssen nachdenken, wer von unseren Freunden, Bekannten, Nachbarn oder aus der Familie entsprechend verantwortlich und vertrauenswert ist, um die Haustiere während unserer Abwesenheit regelmäßig zu pflegen. Im Falle von Hunden, Katzen, Frettchen oder Kaninchen ist es empfehlenswert eine Person zu wählen, die unser Liebling kennt, akzeptiert und der er vertraut. Wir müssen dann noch entscheiden, ob diese Person unser Tier in unserem Zuhause besuchen wird (z.B. Aquarium mit Fischen), oder es bei sich wohnen lässt (z.B. Hund, Katze, Kaninchen).

Außer der mündlichen Besprechung ist es empfehlenswert unserem Tiersitter eine genaue schriftliche Anleitung zu hinterlassen, in der steht was, wie, wann und wie oft etwas gemacht werden soll. Er muss wissen wo das nötige Zubehör zu finden ist und alles andere, was wir wichtig finden.Wenn unser Tier mitfahren soll, müssen wir für uns einen tierfreundlichen Aufenthaltsort finden. Zum Glück gibt es immer mehrere tierfreundliche Ferienhäuser, Hotels oder Bauernhöfe.

Nach dem Aussuchen sollen wir unbedingt die Rezeption oder die Besitzer anrufen und genau nach alles fragen: wie viele Tiere mitgenommen werden dürfen, oder auch ob die Tierart unseres Lieblings akzeptiert wird (es kann z.B. passieren, dass wir sogar mit eigenem Pferd kommen dürfen, aber jemand von den Bewohnern allergisch gegen Katzen ist und dafür müssen wir auch Verständnis haben).

Während der Reise ist es notwendig, dass wir einen Napf, Tierfutter und Wasser dabei haben. Wir sollen auch möglichst oft Pausen in ruhigen Orten machen. Wenn wir mit dem Auto fahren, ist das nicht schwierig.

 

2016-10-12T18:48:30+00:00 Juni 15th, 2016|Hund, Katze|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar