Hypoallergenes Hundefutter – Futtermittelallergie?

Sie sind hier: Home » Hypoallergenes Hundefutter – Futtermittelallergie?
Hypoallergenes Hundefutter – Futtermittelallergie? 2018-06-26T12:41:13+00:00

Hypoallergenes Hundefutter oder andere Lösungen finden

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Fedor® dog’s Sensitive als  „Hypoallergenes Hundefutter“ speziell für sensible Hunde entwickelt.

Hypoallergenes Hundefutter bei Futtermittelallergie Hund

Sensitive mit Lamm & Geflügel und Reis (Alleinfutter für ausgewachsene Hunde mit normaler Aktivität).

* Speziell abgestimmtes Hypoallergenes Hundefutter

* Durch sehr hohen Reisanteil auch für sensible Hunde besonders gut verträglich.

* Leinsaat mit speziellen Omega-3 Fettsäuren wirkt positiv bei Hautproblemen.

* Bierhefe und Lecithin sorgen für eine gesunde Haut und ein dichtes, glänzendes Fell.

.

Hypoallergenes Hundefutter und Futtermittelallergie Hund

Hypoallergenes Hundefutter scheint für viele Frauchen und Herrchen die scheinbar einzige Lösung zu sein, wenn von heute auf morgen Symptome wie Juckreiz, Fellverlust, Rötungen oder auch das ständige Knabbern an den Vorderpfoten oder  weiter

andauernd entzündete Ohren auftreten. Auch Verdauungsbeschwerden veranlassen viele Hundebesitzer dazu um hypoallergenes Hundefutter nachzufragen.
Das Thema Allergie beim Hund bereitet immer mehr Tierbesitzern Kopfschmerzen. Meist wird schon bei den ersten oben beschriebenen Auffälligkeiten eine Allergie beim Hund vermutet. Ob die sofortige Futterumstellung auf ein hypoallergenes Hundefutter die einzige Lösung und vor allem die richtige Lösung ist und welche Möglichkeiten es gibt eine tatsächliche Allergie beim Hund festzustellen, damit beschäftigt sich dieser Artikel.

.

Unser Zugang zum Thema Hypoallergenes Hundefutter und Futtermittelallergie Hund

Wir beschäftigen uns seit dem Jahr 2005 ausschließlich mit dem Thema der gesunden und vor allem auch artgerechten Ernährung von Katzen und Hunden. Da Fedor® Tiernahrung keine klassische Werbung betreibt, werden wir meist durch das Suchen von Lösungen bei ernährungsbedingten Problemen durch Empfehlung oder „dank Google“ von meist schon verzweifelten Tierbesitzern gefunden. Indem wir schon immer einen sehr engen Kundenkontakt pflegten, konnten wir in den vielen Jahren sehr viel an Erfahrung sammeln, indem wir den Verlauf verschiedenster Auffälligkeiten durch die Umstellung in der Ernährung sowohl bei Katzen wie auch bei Hunden beobachten konnten. Die Inhalte unserer Webseiten begründen also auf diesen Erfahrungswerten und wir freuen uns immer sehr, wenn wir durch einfache aber sehr wichtige Ratschläge immer wieder zahlreichen Vierbeinern und damit auch deren Zweibeinern helfen können.
Nehmen Sie die oben beschriebenen Symptome, die Ihr Hund als vermutete Futtermittelallergie zeigt, in jedem Fall ernst. Denn auch wenn es keine tatsächliche Futtermittelallergie ist, deutet alles auf Ursachen hin, die in weiterer Folge zu schweren Erkrankungen führen können. Nehmen Sie sich also zuliebe Ihres Hundes Zeit, die tatsächlichen Ursachen abzuklären anstatt nur die Symptome zu bekämpfen. Vielleicht scheint Ihnen der Aufwand, welcher durch die folgenden Ratschläge entsteht zu hoch, dann bedenken Sie einfach, wieviel Zeit man in andere weit nicht so wichtige Dinge investiert.
Vielleicht liegt die Ursache ganz wo anders und durch eine Futterumstellung auf ein Hypoallergenes Hundefutter verschwinden die unerwünschten Symptome. Aber es ist noch immer nicht gesagt, dass die Ursache bekämpft wurde. Vielleicht tritt genau dieses Symptom durch eine Futterumstellung auf ein Hypoallergenes Hundefutter nicht mehr auf, belastet jedoch die Gesundheit Ihres Hundes auf eine andere Weise. Bedenken Sie, dass die einmal verlorene Gesundheit Ihres Hundes nicht wieder bringlich ist.

.

Der Verdacht – Futtermittelallergie Hund

Hyperallergenes Hundefutter findet zweifelsohne seine Berechtigung. Schätzungsweise bereits 20% aller Hunde leiden an einer Futtermittelallergie. Man geht davon aus, dass sich die Anzahl an allergischen Hunden in den letzten 10 Jahren in etwa verdoppelt hat. Genau Statistiken gibt es derzeit jedoch nicht. Das bedeutet jedoch nicht, dass alle Hunde, die an Juckreiz, Fellverlust, Rötungen oder anderen oben beschriebenen Symptomen leiden auch tatsächliche eine Futtermittelallergie aufweisen und Hypoallergenes Hundefutter die einzige oder richtige Lösung darstellt. Stellen Sie also zuerst fest, ob tatsächlich eine Futtermittelallergie vorliegt.

.

Wie Sie Schritt für Schritt feststellen, ob Hyperallergenes Hundefutter die Lösung ist

Schritt 1 – schließen Sie andere Ursachen aus indem Sie folgendes hinterfragen:

  • Verwenden Sie ein neues Hundeshampoo oder Pflegemittel?
  • Zu welcher Jahreszeit treten die Symptome auf?
  • Können vielleicht Streusalz im Winter, das Fressen von Schnee, eingesetzte Spritz- oder Düngemittel, welche bei Spaziergängen aufgenommen werden, die Ursache sein?
  • Wie sieht es mit den süßen Früchten in Ihrem oder Nachbars Garten aus? Diese verursachen sehr häufig Probleme im Verdauungstrakt und rufen Durchfall hervor.
  • Hat Ihr Hund Zugang zu Katzenfutter?
  • Macht sich Ihr Hund über das Katzenfutter der Nachbarskatze her?
  • Auch das Trinken aus Pfützen kann die Ursache sein.
  • Eine abwechslungsreiche Fütterung ist ebenfalls eine sehr häufige Ursache.
  • Werden nicht artgerechte Rohstoffe verfüttert?
  • Was bekommt Ihr Hund vom Tisch?

.

Wenn Sie die beschriebenen Ursachen ausschließen können, dann der

Schritt 2 – analysieren Sie die Belohnungen

  • Wie sieht es mit Leckerlis aus, welche von Ihnen, Ihrem Nachbar, von Oma, Opa oder einem anderen Besucher gutgemeint verabreicht und voller Freude gefressen werden?
  • Wie schaut Ihre Fütterungspraktik überhaupt aus?
  • Sind die pflanzlichen Rohstoffe, welche mit selbst hergestellten Futterration verabreicht werden, artgerecht verarbeitet und wie im Magen-Darmtrakt eines Beutetiers hoch aufgeschlossen – (quasi wie vorverdaut) oder nur gekocht? Mehr über eine artgerechte Aufschließung erfahren Sie hier!
  • Sehr oft sind es chemische Zusatzstoffe wie Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Aromen, Antioxidantien in Leckerlis oder im Hundefutter, welche sehr oft die oben beschriebenen Symptome verursachen. Mehr über unerwünschte Auswirkungen von chemischen Zusatzstoffen erfahren Sie hier!
  • Um festzustellen, welche Rohstoffe und Zusatzstoffe sich laut der Verpackungsbeschreibung sowohl in Ihrem Hundefutter wie auch in den verabreichten Leckerlis befinden – hier kommen Sie leider nicht ohne ein genaueres Recherchieren aus.

.

Damit Ihnen dies leichter fällt, empfehlen wir Ihnen, sich durch eines unserer kostenfreien Medien informieren zu lassen.

Schritt 3 – hinterfragen Sie andere Ursachen indem Sie sich mit Ihrer Fütterungspraktik auseinandersetzen:

Unter der Rubrik „Vortrag Hörbuch Download“ erklären wir das richtige Verstehen von Angaben auf Futterverpackungen. Zum Beispiel das kostenfreie Hörbuch „Gesunde Katzenernährung und gesunde Hundeernährung , der Online-Vortrag Hilfe bei Schuppen, Juckreiz, Hautausschläge oder bewerben Sie sich für eine kostenfreie Gasthörerschaft zum Thema Katzen & Hunde Ernährungsberater.
Wenn Sie sich eines der oben empfohlenen Medien angehört haben, dann verstehen Sie nicht nur die Angaben auf Futterverpackungen, sondern erkennen mit großer Wahrscheinlichkeit auch andere mögliche Ursachen, weshalb Ihr Hund unter Auffälligkeiten leidet. Jetzt können Sie gegensteuern und im nächsten Schritt Ihre Fütterungspraktiken anpassen. Wenn Sie eines der oben beschriebenen Medien konsumiert haben, werden Sie auch die Zusammensetzung von Fedor® Tiernahrung verstehen und in einem der zur Auswahl stehenden Futtersorten die richtige Lösung für Ihren Hund finden.
Ja, das bedeutet einen gewissen Aufwand, den wir Ihnen wirklich sehr ans Herz legen, denn auch wenn Symptome durch hyperallergenes Hundefutter verschwinden können, bedeutet das noch nicht, dass die Ursachen der Auffälligkeiten tatsächlich auch beseitigt sind und diese nicht weiterhin die Gesundheit Ihres Hundes belasten.
Und wenn doch notwendig, dann können Sie mit der Fedor® Produktpalette im nächsten Schritt eine Ausschlussdiät durchführen. Alle Rohstoffe, die in Fedor® Produkten verarbeitet werden, sind in Einzeldeklarationen in der Produktbeschreibung aufgeschlüsselt, sodass Sie genau wissen, welche Rohstoffe im Hundefutter sind.
Gerne sind wir Ihnen auch mit einem kostenfreien Beratungsgespräch behilflich. Im Kennenlernangebot unten können Sie auch einen unverbindlichen Beratungstermin anfordern ohne dass Sie ein Produkt bestellen müssen. Nehmen Sie unser kostenfreies Beratungsangebot an und wir unterstützen und begleiten Sie gerne beim Finden möglicher Ursachen zu den Auffälligkeiten, die Ihr Hund zeigt.

.

Fedor® dog‘s Sensitive als hypoallergenes Hundefutter

Die Rohstoffmischung ist bei diesem hochwertigen Hundefutter so gewählt, dass die meisten Rohstoffe auf welche allergische Hunde mit Auffälligkeiten reagieren, ausgeschlossen sind.

.

♥ Die Rohstoffe, Zusatzstoffe und Qualität von Fedor® Hypoallergenes Hundefutter

Die genauen Details dazu lesen

Die Einzeldeklaration der Rohstoffe:

* durch genaue Rohstoffbezeichnungen transparente und nachvollziehbare Premium Qualität Hohe Proteinqualität:
* 75% tierisches Protein aus Lamm und Geflügel.

Die verwendete Fleischqualität:
* Fleischerzeugnisse stammen ausschließlich von Tieren, die für den menschlichen Verzehr als tauglich beurteilt wurden!

Dieses Produkt wird hochwertig verarbeitet:
* durch eine spezielle Verarbeitung sehr leicht verdaulich (Extrudierte Futterkroketten)!

Hergestellt wird dieses Produkt:

  • ohne künstliche Farbstoffe
  • ohne künstliche Geschmacksstoffe
  • ohne künstliche Konservierungsstoffe
  • ohne Weizengluten
  • ohne Sojaprotein
  • ohne Rind
  • ohne Mais
  • ohne genmanipulierte Rohstoffe

Die Haltbarmachung:

  • Mit natürlichen Anitoxidantien haltbar gemacht: natürliches Vitamin E

Was außerdem wichtig ist:

  • Fedor® Produkte sind bei „PETA“ als tierversuchsfreie Produkte gelistet

♥ Die Zusammensetzung von Nährstoffen

Die genauen Details dazu öffnen

Zusammensetzung:
– Reis 40%
– Lammfleischmehl 15%
– Geflügelfleischmehl 12%
– Haferfuttermehl
– Geflügelfett
– Pflanzenöl (Palm, Kokos)
– Traubenkernmehl
– Bierhefe 2,50%
– Salbeisaat
– Haferschälkleie
– Leinsaat 1,10%
– Geflügelleber (hydrolisiert)
– Natriumchlorid
– Kaliumchlorid
– Kräuter (getrocknet)

Analytische Bestandteile:
– Protein 24,00%
– Fettgehalt 11,00%
– Rohfaser 3,50%
– Rohasche 6,50%
– Feuchtigkeit 1 0,00%
– Calcium 1,60%
– Phosphor 1,10%
– Natrium 0,30%

Technologische Zusatzstoffe:
– Lecithin 2.800 mg
– stark tocopherolhaltige
Extrakte natürlichen Ursprungs
(= natürliches Vitamin E) 48 mg

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe je kg:
– Vitamin A 12.000 I.E.
– Vitamin D3 1.200 I.E.
– Vitamin E 120 mg
– Vitamin B1 10 mg
– Vitamin B2 15 mg
– Vitamin B6 10 mg
– Vitamin B12 200 mcg
– Nicotinsäure 50 mg
– Ca-D-Panthotenat 25 mg
– Folsäure 1,5 mg
– Vitamin C 50 mg
– Biotin 500 mcg
– Cholinchlorid 1500 mg
– Fe 200 mg
– Cu 12,5 mg
– Zn 150 mg
– Mn 40 mg
– Se 0,15 mg
– Jod 2 mg

♥ Die Futtermenge und Anleitung zur Fütterung von Fedor® Hypoallergenes Hundefutter

Die richtige Futtermenge lässt sich klick

am besten über eine regelmäßige Gewichtskontrolle des Hundes ermitteln.

Durchschnittswerte für die Fütterung von ausgewachsenen, normal aktiven Hunden sind in der unten stehenden Tabelle aufgeführt.

+) Einfach trocken verfüttern.
+) Frisches Trinkwasser sollte immer zur freien Verfügung stehen.

♥ Empfohlene Futtermengen pro Tier in g/Tag

Hypoallergenes Hundefutter bei Fütterungsempfehlung für Hypoallergenes Hundefutter bei Futtermittelallergie Hund

Kostenfreie Lieferung ab € 35,00 für Österreich, ab € 50,00 Deutschland und andere EU Länder!

(Bei Bestellungen unter € 35,00 müssen wir anteilige Lieferkosten berechnen, welche je nach Land, während dem Bestellvorgang angezeigt werden.)

Jetzt Hundefutter kaufen
Preise

.

-30 % Neukundenrabatt

Zahlungs- und Lieferungsbedingungen  lesen

Hinweis – Neukundenrabatt für Österreich:

  • Die kostenfreien Medien versenden wir gerne in alle Länder!
  • Die Kennenlern-Aktion -30% Rabatt wenn Sie als Neukunden bei Fedor® Hundefutter einkaufen oder Katzenfutter online bestellen, ist zur Zeit nur für Österreich gültig.
  • Die -30% Kennenlernaktion kann nur für eine erste Bestellung bzw. für Neukunden zum Kennenlernen und ausprobieren von Fedor® angefordert werden.
  • Fedor® Partner können an der Aktion nicht teilnehmen!

So einfach geht’s

  1. Mit dem Futterkalkulator die richtige Produktsorte und Verpackungsgröße ermitteln.
  2. Sie senden Ihre Auswahl ab und erhalten in wenigen Minuten Bestätigungs-E-Mail (gesetzlich vorgeschriebenen). Bitte kontrollieren Sie gegebenenfalls Ihren Spamordner und klicken Sie im E-Mail auf den Bestätigungslink.
  3. Danach erhalten Sie Ihre Bestellbestätigung und Ihre Rabatt-Gutschrift per E-Mail.
  4. Sie erhalten auch eine E-Mail mit Ihrer Kundennummer und Ihren Benutzerdaten für künftige Bestellungen, welche Sie dann zu jeder Zeit selbst im Fedor® Online Shop durchführen können.
  5. Die Auslieferungen aller Bestellungen erfolgen an jedem Werktag bis 11:00 Uhr
  6. Die Zustellungen erfolgen in der Regel schon am nächsten Werktag nach Auslieferung mit der Post
  7. Die Rechnung, wenn Sie Fedor® Hundefutter kaufen oder auch Katzenfutter online bestellen finden Sie in Ihrem Paket. Vom Rechnungsbetrag ziehen Sie Ihre Rabatt-Gutschrift ab und überweisen innerhalb von 7 Tagen den Betrag der Rechnung, abzüglich Ihrer Rabattgutschrift, auf das in der Rechnung angeführte Bankkonto.
Fill out my online form.