Hunderassen – wenig bis nicht haarend

Sie sind hier: Home » BLOG » Hund » Hunderassen – wenig bis nicht haarend

Der wahrscheinlich bekannteste Vertreter unter den Hunden die nicht haaren ist der Pudel . Pudel verlieren auch während des Fellwechsels keine Haare. Da das lockige und wellige Fell des Pudels nicht ausfällt, soll das Fell dieser Hunde jedoch getrimmt werden. Dabei wird das Fell  idealerweise mit einer Haarschneidemaschine gekürzt und so von überflüssigem Fell befreit und der Hund erhält wieder ein gepflegtes Aussehen.

Auch Schnauzer und Terrierrassen gehören zu den Hunden, die wenig Haare verlieren und daher bei Allergikern beliebt. Terrier und Schnauzern sind sich vom Fell her recht ähnlich. Auch ihr Fell muss regelmäßig getrimmt werden. Das kann man neben dem neben regelmäßigem Kämmen und Bürsten mit etwas Geschick auch selbst erledigen oder man besucht dazu einen Hundesaloon.

Hypoallergene Hunderassen: Hype oder Fakt?

Hunde, die wenig haaren, gelten allgemein als anti-allergisch. Das ist nicht ganz korrekt. Allergiker werden zwar weniger starke Reaktionen vernehmen, vielleicht auch gar keine – aber 100 % frei von Allergenen können auch diese Hunde nicht sein, weshalb es sich ein „Probekuscheln“ allemahl empfiehlt.

Auch der Hund (Portugiesischen Wasserhund) des amerikanischen Präsidenten Barack Obama  machte wiederholt Schlagzeilen, weil er zu den Hunderassen zählt, die auch als Allergikerfreundlich bekannt sind.

Hunderassen  die wenig haaren und als hypoallergen gelten

  • Löwchen
  • Barbet
  • American Water Spaniel
  • Coton de Tulear
  • Schnauzer
  • Scottish Terrier
  • Xoloitzcuintle
  • Komondor
  • Irish Terrier
  • Australian Silky Terrier
  • Bolonka Zwetna
  • Puli
  • Labradoodle, Goldendoodle, Maltipoo
  • Schnaunzer
  • Kontinentaler Zwergspaniel
  • Bichon Frisé
  • Wasserhunde
  • Norfolk Terrier
  • Lagotto Romagnolo
  • Chinese Crested
  • Welsh Terrier
  • Border Terrier
  • Affenpinscher
  • Irish Soft-Coated Wheaten Terrier
  • Malteser
  • Yorkshire Terrier
  • Portugiesischer Wasserhund – Cao de Agua…
  • Zwergschnauzer
  • Tibet Terrier
  • Riesenschnauzer
  • Pudel
  • Havaneser
  • Cairn Terrier
  • Bedlington Terrier
  • Airedale Terrier

 

Eine Allergie ist nicht unbedingt auf eine Hunderasse bezogen. Manche Menschen reagieren beispielsweise sehr stark auf den Border Collie des Nachbarn, nicht aber auf den eigenen Border Collie. Es kommt auch immer auf das jeweilige Tier an und auf die individuellen Lebensbedingungen und Umwelteinflüsse denen ein Hund ausgesetzt sein mag.

Nicht auszuschließen ist, das auch die Ernährungsweise eines Hundes – so wie auch bei Menschen – dabei eine Rolle spielt. Achten Sie wie bei sich selbst, das auch das Tier weitgehend artgerecht ernährt und mit hochwertigen nicht genmanipulierten Rohstoffen und frei von künstlichen Zusätzen  gefüttert wird.

Ein hochwertiges Hundetrockenfutter wie z.B. Fedor® Hundefutter ist geeignet für Hunde aller Rassen und eine gute Wahl wenn Sie auf sehr hohe Qualität Wert legen.

 

Hochwertiges, artgerechtes Hundefutter

Ohne Zucker, Ohne chemische Zusatzstoffe (Konservierungs- Geschack- Lockstoffe), Ohne Tierversuche, Ohne Genmanipulation, Beste Fleischqualität (Rohstoffe die auch für den menschlichen Verzehr freigegeben wurden)

Für alle HundeRassen geeignet

Die Hundefutter Spezialität aus der Steiermark – zum Shop

Tiernahrung Online Shop

Bequeme Hauszustellung, Versandkostenfrei, (ab €35,- Auftragswert) mit Qualitätsgarantie und attraktivem Empfehlungsprogramm

Hundefutter, Welpenfutter Versand

Gesunde Ernährung für glückliche Hunde – Fedor® Premium Tiernahrung – zum Shop

 

2016-10-13T16:38:05+00:00 April 1st, 2016|Hund|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar